Fußball l Lübs (sza) Der 17. Spieltag in der Fußball-Kreisoberliga Jerichower Land hält einige spannende Partien bereit. Unter anderem steht für den Tabellensechsten vom VfL Gehrden heute ein Heimspiel auf dem Programm. Die Kicker um Trainer Andreas Schunke erwarten um 15 Uhr im Sportpark in Lübs den Vierten, den SV Union Heyrothsberge II.

Die Gehrdener wollen ihre tolle Serie fortsetzen und ihren vierten Sieg in Folge einfahren. Wenn es ihnen gelingt, siegreich zu sein, könnten sie einen großen Sprung in der Tabelle machen, denn sie haben nur zwei Punkte weniger auf ihrem Konto als die Unioner, könnten folglich mit ihnen die Plätze tauschen. Jedenfalls wenn in der anderen Partie der SV Blau-Weiß Gerwisch beim Zweiten, Brettin/Roßdorf, verliert.

Aber das interessiert Trainer Schunke nicht. "Wir wollen zu Hause eine gute Leistung bringen. Heyrothsberge ist ein schwerer Gegner, ist selbst mit drei Siegen in die Rückrunde gestartet", sagte er und fügte an: "Immer wenn wir nach oben geguckt haben, sind wir auf die Nase gefallen. Das lassen wir lieber bleiben."

Der Coach muss heute auf Michael Tanz und Stephan Lange (privat bzw. Arbeit) verzichten. Dann fehlt noch Stürmer Florian Baumgart, der sich bei seinem Einsatz in der Zweiten in der Vorwoche eine Rote Karte abgeholt hatte. Patric Gelbke und Danny Milas vom VfL II helfen heute mit aus.

"Wir müssen uns zum Spiel der Vorwoche beim Burger BCII (1:0-Sieg - d. Red.) deutlich steigern", mahnte der Gehrdener Trainer. "Kämpferisch war es in Hälfte zwei schon gut, aber spielerisch muss es deutlich besser werden."

Wenn alles gut geht und der VfL im zehnten Spiel nacheinander ungeschlagen bleibt, könnte er seinem Ruf als Favoritenschreck erneut gerecht werden.