Nachwuchsfußball l Zerbst (hfr) Am Mittwoch standen sich in Zerbst im Pokal-Halbfinale die E-Jugend-Teams des TSV Rot-Weiß Zerbst und des SV Dessau 05 gegenüber. Die Rot-Weißen freuten sich nach dem 4:0 (2:0)-Sieg über den Einzug ins Finale.

In den Punktspielen hatten die Rot-Weißen mit 1:3 das Nachsehen. Die Dessauer begannen offensiv und wollten die frühe Führung, doch die TSVer waren hellwach und ließen sie nicht zur Entfaltung kommen. Die erste gute Chance hatten die Gäste nach einem Eckball. Carl Ole Rätzel reagierte blitzschnell (12.).

Die Rot-Weißen fanden immer besser ins Spiel und setzten die 05-Abwehr unter Druck. Nach einem Sololauf von Bennet Wiese hatte der 05-Torwart bei der 1:0-Führung keine Abwehrchance (16.). Bereits eine Minute später hielt der Gäste-Keeper beim nächsten Schuss von Wiese glänzend. Kurz vor dem Halbzeitpfiff sorgte Justin Göritz mit einem Weitschuss aus dem Mittelkreis für die beruhigende 2:0-Führung.

Auch nach dem Pausentee übernahmen die TSV-Kids sofort wieder das Zepter. Zwar versuchten die 05er alles, um zum Anschlusstreffer zu kommen, aber die Abwehr um Tami Joris Stephan, Philip Riehl, Max Hemmerling und Göritz war unüberwindbar. Die Vorentscheidung mit dem 3:0 fiel nach einem schnellen Konter aus dem Gewühl heraus durch Hannes Krüger (35.). Wiese setzte nur vier Minuten später mit einem fulminanten Schuss aus weiter Entfernung zum 4:0 noch einen drauf.

Dessau gab nicht auf, aber Rätzel hielt kurz vor Spielschluss einen platzierten Schuss und damit die Null fest. So blieb es beim verdienten Sieg der Rot-Weißen und dem Einzug ins Endspiel um den Kreispokal.

Da treffen die Zerbster nun auf den SV Germania 08 Roßlau, der die SG Oranienbaum/Möhlau mit 3:0 aus dem Pokalrennen warf.

Zerbst: Carl Ole Rätzel - Justin Göritz, Tami Joris Stephan, Philip Riehl, Hannes Krüger, Dennis Singer, Lucas Seyfferth, Bennet Wiese, Max Hemmerling, Paul Lorenz.