Fußball l Zerbst (sza) Am Samstag gab es einen Wechsel an der Tabellenspitze der Landesklasse 2. Nachdem sich der TSV Rot-Weiß Zerbst im Heimspiel gegen Kleinmühlingen/Zens nur 1:1 (0:1)-remis trennte, übernahm Heyrothsberge, die Arminia Magdeburg mit 3:0 bezwangen, die Führung.

"Die Punkteteilung geht unter den ganzen Umständen vollkommen in Ordnung", meinte TSV-Trainer Torsten Marks. "Es gab auch viele merkwürdige Schiedsrichter-Entscheidungen. Hut ab vor den Gästen, das alles so fair ablief", lobte er die Kleinmühlinger.

Die gingen in der 30. Minute durch Kevin Junge mit 1:0 in Front. Ein Strafstoßtor von Florian Sens in der 87. Minute rettete den Zerbstern dann noch den einen Zähler. Eine gute Leistung, denn bereits ab der 50. Minute mussten sie in Unterzahl auskommen, da Steve Wollgast glatt Rot sah.