Lübs l Für die Fußballer des VfL Gehrden steht heute wieder ein Heimspiel an. Die Jungs um Trainer Andreas Schunke erwarten um 15 Uhr den Tabellenzweiten der Kreisoberliga, den SV Germania Güsen.

Die beste Rückrunden-Mannschaft, der VfL Gehrden, will auch im zwölften Spiel in Folge ungeschlagen bleiben. Für dieses Vorhaben hat Coach Schunke aus gestriger Sicht bis auf Florian Pietschner (krank) alle Mann zur Verfügung. "Gerade er als sehr guter Außenverteidiger wird uns fehlen", so "Schunki", der den Luxus eines 14-köpfigen Kaders hat.

Das Duell mit dem zweitbesten Team der Rückrunde, Güsen, verspricht viel Spannung. "Wir wollen zu Hause vor allem ein gutes Spiel abliefern und an unsere Leistung anknüpfen", betonte der Familienvater. "Alles andere wäre vermessen, obwohl wir natürlich hoffen, dass wir erfolgreich sind", so der Banker.

Gerade in der Rückrunde lief es bisher exzellent. Dafür lassen folgende Zahlen sprechen: Bestes Rückrunden-Team, in fünf Spielen vier Siege, ein Unentschieden und keine Niederlage. Bei einem Torverhältnis von 10:5 konnten 13 Zähler erkämpft werden. Das kann sich sehen lassen.

Auch wenn der VfL-Coach von Statistiken nicht viel hören möchte, meinte er: "Wenn wir einen guten Tag erwischen, können wir mit jedem mithalten, aber wenn nicht, kann es auch mal in die Hose gehen."

Dann wünschen sich die Fans und Zuschauer heute, dass ihr VfL einen guten Tag erwischt. Dann steht dem Ungeschlagensein auch im zwölften Spiel in Folge nichts im Weg.