Dessau/Zerbst (gar/sza) l In der Fußball-Kreisliga und der Kreisklasse Anhalt wurden am Osterwochenende drei Spiele nachgeholt.

Kreisliga

Im einzigen Nachholspiel am Ostersamstag in dieser Spielklasse konnten die Kicker der SG Grün-Weiß Dessau bei der Reserve der SG Blau-Weiß Klieken einen deutlichen 4:1-Auswärtssieg verbuchen.

Die Partie war eigentlich schon nach sechs Minuten entschieden, denn da führte das Team von Coach Maik Linge durch die Tore von Xuan-Manh-Kieu, der zweimal traf und Marcus Vogel mit 3:0.

Vogel sorgte dann in der 25. Minute mit seinem ebenfalls zweiten Treffer für das 4:0. Kevin Schünhoff sorgte für die Gastgeber in der 65. Minute für den 1:4-Endstand, doch dies war nur Ergebniskosmetik.

Kreisklasse

Der Tabellenführer vom ESV Lok Dessau musste im Nachholspiel bei der Reserve des SC Vorfläming Nedlitz eine bittere 0:5-Niederlage einstecken. Sebastian Daudert eröffnete den Torreigen in der 23. Minute mit der 1:0-Führung. In Halbzeit zwei drehte der Gastgeber dann richtig auf. Nico Traudt erhöhte in der 51. Minute zum 2:0. Ein Doppelpack von Hannes Mielchen in der 55. und 65. Minute brachte die endgültige Entscheidung zu Gunsten der Vorfläming-Elf. Den Schlusspunkt einer überlegenen Leistung setzte Traudt mit seinem zweiten Tor (80.).

Der Vorsprung der "Eisenbahner" bleibt aber bei zehn Punkten auf den neuen Tabellenzweiten, den SC NedlitzII.

Auch in der zweiten Nachholspiel zwischen der dritten Mannschaft des Dessauer SV 97 und der Reserve der FSG Steutz/Leps gab es mit dem 5:0 für die Gastgeber ebenso einen deutlichen Sieger.