Wimmelrode (twa/sza) l Die Walternienburger Burgschützen waren am Samstag zum Osterschießen-3D (3D-originalgetreue Nachbildung von Tieren aus Schaummaterial) im Mansfelder Land in Wimmelrode.

Bei nebligem Wetter ging es am zeitigen Morgen zum Turnier-Gelände in der Nähe vom Schützenhaus. Nach der Anmeldung um 8.30 Uhr ging es zum Einschießen. Um 9.40Uhr begann das Schießen auf 20 Ziele als Hunterrunde, wo nur ein Pfeil pro Ziel geschossen werden darf.

Zum Glück lichtete sich der Nebel zu Turnierbeginn und es konnten alle Ziele gut erkannt werden. Nach kurzer Mittagspause ging es ein zweites Mal auf die Runde von 20 Tieren, um dort in der "Skandinavischen Wertung" je maximal drei Pfeile je Ziel zu schießen (Die Zählweise sorgt dafür, dass ein nachfolgender Pfeil immer weniger Punkte bringt, als der vorangegangene, wenn dieser getroffen hat. Da nur der beste Pfeil gewertet wird, braucht also bei einem Treffer nicht weiter geschossen werden - d. Red.).

Die Walternienburger Schützen hatten einen guten Tag, aber auch starke Gegner. Leon Örtel konnte mit 464Punkten in der Klasse U10 Kinder ohne Visier den ersten Platz erringen. Jannes Waßerberg schoss in der gleichen Klasse. Mit 268 Punkten errang er einen sehr guten vierten Platz bei insgesamt acht Startern. Thomas Waßerberg hatte auch einen guten Tag und erreichte mit 344 Punkten noch einen guten sechsten Rang bei neun Startern.

So wurden die Mühen der Schützen in dem sehr hügligen Gelände noch belohnt.

Wer Interesse am Bogenschießen hat, kann sich beim Vorsitzenden der Burgschützen, Heiko Block, unter Telefon (01 52/27 24 18 61) melden oder sich im Internet unter www.wb-milvus.de sich Informieren.