Fußball l Lübs (sza) Nachdem die Gäste aus Gerwisch das Nachholspiel am 1. Mai am Abend zuvor absagten, werden die Kreisoberliga-Kicker des VfL Gehrden die drei Punkte am grünen Tisch erhalten. Heute steht für die Truppe um Trainer Andreas Schunke das nächste Spiel an. Sie empfängt um 15Uhr den Tabellenzehnten vom SV 90 Parey.

"Wir hätten am 1. Mai gerne gespielt, denn Gerwisch ist ein guter Prüfstein", sagte der Trainer, der heute bis auf Florian Baumgart (fünfte Gelbe Karte) und Maxi Leps (Arbeit) alle Spieler an Bord hat. "Wir möchten natürlich gewinnen", sagte der Banker zum Ziel. "Aber wir dürfen Parey auch nicht unterschätzen, denn der SV 90 hat sein letztes Spiel gegen Brettin/Roßdorf mit 3:0 gewonnen", mahnt der Coach.

Im Hinspiel siegte der VfL mit 5:2. "Da hatten wir schon mit 2:0 geführt und auf einmal stand es 2:2. Wir müssen also aufpassen. Aber wenn wir konzentriert spielen, denke ich, sollten die Punkte bei uns bleiben", hofft "Schunki", der heute einen Kader von 13 Spielern zur Verfügung hat.

Im Vorspiel empfängt die Zweite zum Kreisliga-eigenen Pokalwettbewerb den SV Germania Güsen II. Anstoß ist um 12.45 Uhr im Sportpark Lübs.