Fußball l Lübs (sza) In einem einseitigen Kreisoberliga-Spiel besiegte der VfL Gehrden am Samstag den SV 90 Parey mit 8:1 (4:1) und festigte den dritten Tabellenplatz. Torjäger Lars Günther traf gleich dreifach.

Dabei begann die Partie gleich mit einer Schrecksekunde für den VfL, als ein Pareyer Stürmer vor Torwart Sebastian Götze auftauchte, doch Götze parierte super und verhinderte den frühen Rückstand (5.).

"Ich hatte Parey so schlecht nicht erwartet", sagte VfL-Trainer Andreas Schunke. "Wir haben offensiver als sonst gespielt. Dass alles so gut klappt, hätte ich auch nicht gedacht."

So sorgten Felix Schunke (7.), Lars Günther (10.) und Maik Böttge (30.) für eine beruhigende 3:0-Führung. Die Gäste kamen zwar in der 32. Minute durch Christian Krüger zum 1:3-Anschluss, doch nur eine Minute später stellte Böttge den alten Abstand wieder her.

Nach der Pause erhöhte Schunke auf 4:1 (51.). Und die Gehrdener hatten noch nicht genug. Mit einem Doppelpack in der 67. und 69. Minute sorgte Torjäger Günther für seine Treffer zwei und drei. "Wir haben einfach optimal gespielt", freute sich der Coach. "Die Moral der Pareyer war ja dann auch im Keller."

Das eingewechselte Geburtstagskind Michael Tanz konnte sich mit dem Treffer zum 8:1-Endstand in der 84. Minute noch in die Torschützenliste eintragen.