Riestedt (alu/sza) l In Riestedt im Mansfelder Land wurde die Verbands-Endrunde der Pokalsieger durchgeführt. Dafür qualifizierten sich die Bezirkssieger von Magdeburg, der TTC 1990 Gröningen, von Halle, die SG 67 Halle-Neustadt und von Dessau, der TTC "Anhalt" Zerbst V sowie der Landesmeister von 2013, der TTC Börde Magdeburg III.

Im ersten Spiel musste der TTC Zerbst V gegen Börde an die Tische. Den Zerbstern war anzumerken, dass sie unbedingt gewinnen wollten, was eindrucksvoll mit einem 4:2-Sieg gelang. An den Nachbartischen fertigte Gröningen die Hallenser mit 4:0 ab.

Im zweiten Spiel traf der TTC "Anhalt" auf Halle. Die Hallenser erwiesen sich als unbequemer Gegner. Aber mit viel Kampfgeist erzielte der TTC einen 4:3-Sieg.

Gröningen setzte sich mit 4:2 gegen Börde Magdeburg durch.

So kam es zu einem Endspiel zwischen Gröningen und Zerbst. Und es wurde ein gutes Endspiel. Es wurde um jeden Ball gekämpft. Es hätte auch mit ein bisschen Glück anders kommen können. Gröningen gewann mit 4:1 und war am Ende ein verdienter Landesmeister.

TTC Zerbst V: Daniel Lucas, Ronald Schmohl, Lutz Düben und Achim Lucas.