Zum 40-jährigen Jubiläum lud der SV Blau-Weiß Loburg zum 1. Mai alle Bürger und Sportler ein, um gemeinsam einen sportlichen, aber auch kulturellen "Tag der Arbeit" zu feiern.

Loburg (mwe/sza) l Zirka 200 Sportler nahmen an den Wettkämpfen auf dem Loburger Sportplatz teil. Die Organisatoren um den neuen Vereinsvorsitzenden Matthias Werner freuten sich über 300 Zuschauer.

Einen besonders großen Zuspruch, gab es bei dem G-Jugend-Turnier, welches die Gäste aus Jeber-Bergfrieden mit 16 Punkten vor der Loburger G-Jugend (13), dem Möckeraner TV (6) und der Loburger H-Jugend (0) gewannen.

Die Entscheidung fiel erst im letzten Spiel. Dabei setzte sich Jeber-Bergfrieden knapp mit 1:0 gegen Loburgs G-Jugend durch. Die Rückrunde für die H-Jugend musste im Neunmeterschießen durchgeführt werden. Hier waren die Drei- bis Vierjährigen einfach zu erschöpft.

Auch das Megakicker-Turnier fand bei den Zuschauern großen Anklang. Vielen Dank gilt Herrn Lökes von der Trinitatiskirche Zerbst, der dieses Event ermöglichte.

Beim Volleyball-Turnier mussten die Organisatoren leider kurzfristig zwei Absagen hinnehmen. Die umsichtige Turnierleitung um Christopher Herder und Steven Burchard improvisierte und bastelte einen neuen Turnierplan mit sieben Mannschaften. Hier wurde das Team Hässlich, vor Lindau und Loburg souverän Turniersieger.

Den sechsten und siebten Platz teilten sich punktgleich der 1. FC Machsachte und der Loburger Karnevals Club.

Großer Dank gilt den Loburger Damen um Ursula Pohl, den Keglern Bernd Kupsch und Mirko Gericke sowie dem Team um Reinhard Schön und Krischan Kruse. Aber auch alle Übungsleiter und der gesamte Vorstand des SV Blau-Weiß Loburg scheuten keine Mühen, dass dieses Jubiläum eine gelungene Veranstaltung wurde.

Platzierungen Megakicker-Turnier

1. Schwere Knochen 2. Opelfreunde 3. E-Jugend I 4. D-Jugend I 5. D-Jugend II 6. E-Jugend II

Volleyball-Turnier

1. Team Hässlich(Rosian) 2. Lindau 3. Loburg 4. WKA 5. Hobeck 6/7. 1. FC Machsachte 6/7. LoCC