Zerbst (tge) l Kürzlich war die Kempa-Roadshow zu Gast beim HSV 2000 Zerbst in der Sporthalle "Zur Jannowitzbrücke". Der Verein hatte sich im Internet für dieses Event beworben und den Zuschlag bekommen.

Ein renommierter Sportartikel-Hersteller stellte seine neueste Kollektion vor. Bälle und verschiedene Schuhmodelle konnten in einer halbstündigen Trainingseinheit ausprobiert werden.

Alle Mannschaften wurden altersgerecht vorbereitet und betreut. Am Ende jeder Einheit wurde der Sieben-Meter-König ermittelt und für seine Treffsicherheit mit einem nagelneuen Ball belohnt.

Als Highlight betrat gegen 17.30 Uhr ein Handball-Weltmeister, aktueller Nationalspieler und Spieler des Sportclubs Magdeburg das Parkett. Michael Haaß beantwortete viele Fragen, erfüllte Autogrammwünsche und trainierte mit der Jugend.

Die Männer fachsimpelten und analysierten mit dem Magdeburger Mittelmann die fast abgelaufene Saison und befragten den 1,94 Meter Hünen über die persönlichen Ziele und die des SCM in der Zukunft.

Haaß nahm sich sehr viel Zeit und hatte mit seinem lockeren und sympathischen Auftreten viele neue Anhänger gefunden. Der HSV 2000 Zerbst bedankt sich bei Michael Haaß, bei Kempa, dem TSV Rot-Weiß Zerbst, der seine Trainingszeit verkürzte sowie allen Beteiligten für den gelungenen Abend.