Theeßen (sza) l Die Kreisoberliga-Kicker des VfL Gehrden konnten ihren Bronzeplatz weiter untermauern. Sie kehrten am Samstag mit einem 2:0 (0:0)-Erfolg aus Theeßen heim.

"Das Spiel war hart umkämpft. Theeßen ist eine gute Mannschaft", sagte VfL-Trainer Andreas Schunke anerkennend. Die Heimelf stand hinten kompakt, worauf "Schunki" auch seine Mannschaft defensiv einstellte. "Wir haben auf Abwarten gespielt, hatten auch mehr Ballbesitz, aber so richtige Torchancen fehlten", so der Coach.

In Hälfte zwei verfolgte der Trainer-Fuchs eine andere Strategie: "Wir haben auf Kick and Rush umgestellt, waren aber nicht unbedingt erfolgreich." Torjäger Lars Günther sorgte dann in der 84. Minute für die Erlösung und traf zum 1:0. Das 2:0 folgte in der 90. Minute. Vorausgegangen war eine schöne Ecke von Maik Böttge, die Michael Tanz per Kopf versenkte.

"Wir wollten nicht verlieren, doch ich wäre auch mit einem 0:0 zufrieden gewesen, denn Theeßen hat gut dagegen gehalten. Ein Sieg ist natürlich noch besser", so der Lübser, der gleich auf das Restprogramm vorausschaute. "Wir haben noch zwei Spiele, wovon wir das schwerste hinter uns haben. Wenn jetzt noch ein oder sogar zwei Siege kommen, sollte uns Platz drei sicher sein. Es macht jetzt einfach nur Spaß, weil wir auch vernünftig Fußball spielen."

Jetzt warten mit dem Stegelitzer SV daheim und in Möckern zwei "Kellerkinder".