Denis Asenko und Frieder Konstabel waren in diesem Jahr die Vertreter des PSV Anhalt-Zerbst bei den Landesmeisterschaften der Judoka in der Altersklasse U15 in Gardelegen. Sie vertraten den PSV erfolgreich.

Von Stefan Eigl

Gardelegen l Beide hatten sich in derselben Weise vorbereitet. Sie trainieren Judo und spielen Fußball im Verein. Allerdings war Frieder durch eine Fußball-Verletzung etwas in Trainingsrückstand geraten. So konnten sich beide bis ins Finale vorkämpfen.

Frieder startete in der Gewichtsklasse (GK) bis 60 kg und musste sich in seinem ersten Kampf gleich gegen einen der Favoriten, Moritz Kersten vom SV Halle, bewähren. Zwar verlor er und musste damit in die Trostrunde. Aber hier behielt er inbesondere gegen höher graduierte Kämpfer die Nerven bis zum kleinen Finale um Platz drei. Ausgerechnet im letzten Kampfdrittel unterlief ihm ein entscheidender Fehler.

Damit erreichte er Platz fünf und war mit seinen Leistungen zufrieden.

Für Denis bedeutete dieses Turnier eine wichtige Bestätigung seines Trainings und seiner gesammelten Erfahrungen. In der GK bis 66 kg ließ er seinen Gegnern kaum eine Chance. So schaffte er den direkten Durchmarsch bis ins Finale. Selbst hier konnte er sich gegen den Gardelegener Kevin Harms durchsetzen und damit seinen Titel als Landesmeister erfolgreich verteidigen.

Als nächstes größeres Turnier warten auf die Großen des PSV Ende Juni die Mitteldeutschen Meisterschaften zum Abschluss der Saison.

Ergebnisse

bis 60 kg

1. Gaisultanow, Omar; SV Halle 2. Kersten, Moritz; SV Halle 3. Dahlke, Jonas; Haldenseleber Judoclub 3. Kluge,Hannes; SG Friesen Naumburg 5. Konstabel, Frieder; PSV Anhalt Zerbst 5. Brüser, Alexander; Judofreunde Wefensleben e.V. 7. Thormann, Tade; SV Blau-Rot Pratau e.V. 7. Zier, Maximilian; WSV Havelberg

bis 66 kg

1. Asenko, Denis; PSV Anhalt Zerbst 2. Herms, Kevin; PSV Gardelegen 3. Plöhnert, Paavo; SG Motor-Halle 3. Schultz, Steffen; Chemie Wolfen 5. Singer, Hannes; FSV Magdeburg 5. Hülse, Janek; WSV Havelberg 7. Tjalf Schneider; FSV Magdeburg