Für die Zerbster Landesklasse-Kicker steht heute noch einmal ein Spitzenspiel an. Sie müssen zum Staffelsieger und Aufsteiger Union Heyrothsberge, ihrem ärgsten Konkurrenten in der Saison 2013/14. Volksstimme-Sportredakteurin Simone Zander sprach mit dem Zerbster Kapitän Florian Sens.

Volksstimme: Wie sieht derzeit die Stimmung in der Mannschaft aus?

Florian Sens: Wir wussten ja schon seit dem Spiel bei TuS Neustadt, dass wir es nicht schaffen können. Da ist die Enttäuschung nun nicht mehr so groß. Knackpunkte waren die Spiele gegen Niegripp, Gnadau und auch bei TuS. Heyrothsberge hat eine super Hin- und Rückrunde gespielt und verdient gewonnen. Das erkennen wir an.

Kann sich Ihr Team heute noch einmal motivieren?

Auf jeden Fall sind wir motiviert. Wir wollen gewinnen und einen guten Abschluss hinlegen. Wenn Union heute gegen uns gewinnen will, müssen sie sich anstrengen.

Wird es heute Abend eine ausgelassene Feier geben?

Wir werden die Saison kurz ausklingen lassen. Für uns steht ja noch das Pokalfinale an. Das wollen wir unbedingt gewinnen.