Lindau (sza) l "Fußball-Haudegen" Günter Sens aus Lindau, einer der großen Fans und Unterstützer des Kreisoberligisten BSV Vorfläming Deetz/Lindau, konnte seine Haarpracht nun doch behalten. Sein Team besiegte zwar am Samstag den SV Dessau 05 II mit 2:1, konnte jedoch den Klassenerhalt nur aufgrund des Zwangsabstieges des SV Germania 08 Roßlau II sichern.

Die Wette war jedoch schon längst abgeschlossen: "Wenn die Jungs es noch geschafft hätten, die Saison nicht als Schlusslicht zu beenden, dann hätte ich heute meine Haare schneiden lassen müssen", lächelte Sens. Doch trotz des 2:1-Sieges seines BSV reichte es nicht, den letzten Platz noch zu verlassen. So blieben die Haare zum Glück für Sens dran.

Der Aufsteiger konnte die zweite Begegnung in Folge für sich entscheiden.

Der 2:1-Erfolg stand jedoch schon zur Pause fest. Danach wurde die Partie beendet, da die Reserve aus dem Dessauer Schillerpark nur mit acht Akteuren angetreten war. Auf Grund von Verletzungen hatten die Gäste für die zweite Halbzeit keine spielfähige Mannschaft mehr zur Ver- fügung.

Torsten Fricke brachte die Gastgeber bereits in der neunten Minute mit 1:0 in Führung. Steven Kieler konnte diese in der 22. Minute auf 2:0 ausbauen. Nur fünf Minuten später verkürzte Michael Kaluza zum 1:2-Endstand aus Sicht der Gäste.

BSV-Trainer René Specht war dann auch, zumindestens mit der Rückrunde, zufrieden: "Die Rückrunde hat ganz gut funktioniert", sagte er. "In der Hinrunde hatten wir einfach viel Pech, konnten aufgrund von Verletzungen kein Spiel mit der selben Aufstellung bestreiten."

Im Anschluss an das letzte Saisonspiel wurde auf dem Lindauer Sportplatz noch gefeiert. "Wir haben die Saison zünftig zum Abschluss gebracht", so Specht. "Viele ehemalige Fußballer waren bei Gegrilltem und ein paar Bierchen mit dabei."

In diesem Rahmen wurde Florian Lehmann verabschiedet. Ihm wurde der Dank ausgesprochen. Er verlässt den Verein.

Nach der Sommerpause will das Team am 16. Juli wieder in das Mannschafts-Training für die neue Serie einsteigen.

BSV Vorfläming Deetz/Lindau: Leps - Weimeister, Tobias Fricke, Kaiser, Zähle, Zygmunt (29. Fahle), Lehmann (32. Alarich), Torsten Fricke (40. Schmied), Kieler, Nitschke, Eichelmann.

SR: Torsten Hüttig (Grün-Weiß Dessau).

ZS: 36.