Dessau (gar/sza) l Am Wochenende steigen die Endspiele in den beiden Pokal-Wettbewerben des Kreisfachverbandes Fußball Anhalt (KFV). Mit dem TSV Rot-Weiß Zerbst und dem SC Vorfläming Nedlitz stehen sich am Samstag um 15 Uhr zwei Teams aus der Landesklasse 2 im Endspiel um den "Köthener-Brauerei-Pokal" gegenüber. Eine Vorschau für dieses Spiel folgt.

Im Endspiel um den "Autohaus-Lauenroth-Pokal" treffen die Reserveteams des SV Dessau 05 und der SG Abus Dessau aufeinander.

Nachdem am vergangenen Wochenende mit dem letzten Spieltag in der Kreisoberliga und der Kreisliga die Punktspielsaison 2013/14 beendet wurde, wird die Saison an diesem Wochenende mit den Endspielen um die zwei vom KFV ausgetragenen Pokalwettbewerbe endgültig abgeschlossen.

Bereits heute Abend steigt ab 18 Uhr auf dem Sportplatz Zoberberg in Dessau-Kochstedt das Finale um den "Autohaus-Lauenroth-Cup". Dieser Wettbewerb war den zweiten und dritten Mannschaften des KFV Analt vorbehalten und wurde in dieser Saison erstmals ausgetragen.

Für das Endspiel haben sich die Reserve-Teams des SV Dessau 05 der SG Abus Dessau qualifiziert. Für das heutige Endspiel geht die Landesliga-Reserve aus dem Dessauer Schillerpark als Favorit ins Rennen. Darin sind sich die Verantwortlichen beider Teams einig.

Der Abteilungsleiter des SV Dessau 05, Jens Baus, spricht vor der Partie davon, dass seine Mannschaft mit Sicherheit alles daran setzen wird, um den Platz als Sieger zu verlassen. "Wir spielen eine Klasse höher und haben sicherlich auch die spielerisch besseren Voraussetzungen", so Baus, der betont: "Pokalspiele haben ihre eigenen Gesetze und wir werden deshalb mit dem nötigen Respekt vor der Abus-Elf in die Partie gehen."

"Wir wollen die Partie so lange wie möglich offen gestalten und uns auf keinen Fall abschlachten lassen."

Christian Schmidt, Abteilungsleiter der SG Abus Dessau.

Laut Baus werden bei der 05-Reserve auch Akteure aus der ersten Mannschaft, die in der Saison auch in der zweiten Elf bereits zum Einsatz kamen, auflaufen.

Der Abteilungsleiter der SG Abus Dessau, Christian Schmidt, sieht seine Elf als krassen Außenseiter. "Wir wollen die Partie so lange wie möglich offen gestalten und uns auf keinen Fall abschlachten lassen."

Pokal-Historie SG Abus Dessau II:

1. Runde: SG Waldersee/Vockerode III - Abus DessauII 2:3, 2. Runde: Abus Dessau II - SV Mildensee II 5:0, Viertelfinale: SV Chemie Rodleben II - SG Abus Dessau II 1:5, Halbfinale: Abus Dessau II - SV Germania Roßlau II 3:0 :

Pokal-Historie SV Dessau 05 II:

1. Runde: Freilos, 2. Runde: TSV Zerbst II - SV Dessau 05 II 1:4, Viertelfinale: ESV Lok Dessau II - SV Dessau 05 II 2:4, Halbfinale: TSV Mosigkau II - SV Dessau 05 II 0:3.