Leitzkau (dsa/sza). Die Leitzkauer Damen unterlagen am vergangenen Wochenende im Heimspiel der Kegel-Kreis-oberliga der SG Drosa knapp mit 26 Kegeln.

Das Starterpaar für Leitzkau mit Jessica Berg (375) und Andrea Ölze (361) musste 52 Kegel an Drosa abgeben. Das lag vor allem daran, dass Tschakert von der SG den Tagesbestwert von 422 Kegeln vorlegte. Auch Kretschmar holte noch fünf Holz für die Gäste heraus (366).

Das Mittelpaar mit Monika Ölze (402) und Bärbel Bartonitz (376) musste einen 52-Kegel-Rückstand gut machen, was nicht ganz gelang.

Mit 25 Kegeln Rückstand begann das Schlusspaar von Leitzkau, wobei noch alles offen war. Gisela Berg (355) konnte durch ihre Verletzung vom Training nicht so aufspielen, wie in der Vergangenheit. Sie musste 27 Kegel abgeben. Karin Ölze legte sehr gute 420 Kegel vor und holte Holz für Holz auf. Doch am Ende reichte es doch nicht, denn die Mannschaftsleiterin aus Drosa, König, erspielte auch gute 394 Kegel.

So konnten die Gäste mit 2315:2289 Kegeln immer noch ungeschlagen die Heimreise antreten.