Magdeburg l Vergangenen Samstag nahmen die Voltigierer der Leistungsgruppe M des RFV "St. Laurentius" Zerbst am Turnier in Magdeburg Herrenkrug teil. Die Sportler wollten ihre Leistungen in den Kategorien Einzel- und Gruppenvoltigieren unter Beweis stellen.

Als erstes standen die Pflichtübungen der Gruppe auf dem Programm. Bei diesen werden vorgegebene Übungen von jedem Voltigierer geturnt. An den Start ging die Gruppe mit der Longenführerin und Trainerin Annekathrin Ganzer sowie dem bewährten Pferd "Darwin".

Dieser zeigte eine hohe Einsatzbereitschaft und somit konnten die Voltigierer die Kampfrichter ohne größere Fehler von ihren Leistungen überzeugen. Groß war die Freude der Mannschaft über die Teilnahme von Henriette Finger, die nach ihrem dreimonatigen Amerika-Aufenthalt endlich wieder Teil des Teams war.

Dann folgte die Prüfung der Einzelvoltigierer Susann Thefs und Jerica Kutzki in der Leistungsklasse M. Auch hier wurde den Zuschauern ein hohes Leistungsniveau dargeboten.

Nun stieg die Spannung auf die letzte bevorstehende Prüfung der Mannschaft, die sich durch zahlreiche Stürze anderer Voltigierer erhöhte. Diese letzte Prüfung ist eine Kürvorstellung, welche aus selbst zusammengestellten Übungen besteht.

Trotz nun merklicher Konditions-Schwäche des Pferdes "Darwin" wurde die Kür gemeistert, was nicht zuletzt durch das zuverlässige Zusammenspiel des Teams gelang. Als letzte Gruppe an diesem Tag wurde den Zuschauern eine schöne und harmonisch geturnte Kür präsentiert.

Bei der anschließenden Siegerehrung wurden die Leistungen der Mannschaft gebührend belohnt. Die Gruppe sowie die Einzelvoltigiererin Jerica Kutzki erreichten den ersten Platz in ihrer Leistungsklasse. Und auch Susann Thefs konnte sich über einen sehr guten zweiten Platz freuen.

Mit diesen Ergebnissen konnte das Team an die Erfolge des letzten Jahres anknüpfen und schon beim zweiten Start nun in der Leistungsklasse M den Sieg erzielen.