In Walternienburg hat das Fußballspielen eine lange Tradition. Damit diese nicht abreißt, bedarf es immer einiger rühriger Personen, die sich mit Engagement einbringen, um den Nachwuchs "bei der Stange zu halten".

Walternienburg l Albert Weferling ist so ein rühriger Mann, der mit großem Engagement, viel Herzblut und Spaß die Kinder des kleinen Vereins betreut. Seine D-Jugend-Mannschaft ist auf stolze 15 Kinder angewachsen. "Wir freuen uns trotzdem über jeden, der bei uns mitmachen möchte", so der Trainer, der vor zweieinhalb Jahren mit drei Kindern das Fußball-Training angefangen hatte. Ihm zur Seite steht Volker Kilz.

Vorbereitung auf erste Spielsaison in Anhalt

Die D-Jugend, die in den vergangenen Jahren noch nicht am Spielbetrieb des KFV Anhalt teilnehmen konnte, ist nun bereit. Ab der neuen Saison 2014/15 wird die Mannschaft, zu der auch einige Mädchen gehören, ihre erste Spielsaison in der Kreisliga bestreiten.

Dafür bereiten sich die Youngster schon vor. Neben dem wöchentlichen Training fand bereits am vergangenen Donnerstag ein Testspiel beim SV Blau-Weiß Barby statt. Schon morgen folgt das Rückspiel in Walternienburg.

Fußball-Camp mit DDR-Stürmer Peter Ducke

Sechs D-Jugend-Kicker werden im August an einem Fußball-Camp des Schönebecker SV (SSV) teilnehmen. Dieses findet anlässlich der 150-Jahr-Feier des SSV statt und wird vom ehemaligen Stürmer der DDR-Nationalmannschaft, Peter Ducke, geleitet. "Zwei meiner Jungs waren schon im letzten Jahr dabei und haben sehr viel gelernt", freut sich der Trainer für seine Kicker.

Dass das Fußballspiel in der kleinen Elbgemeinde anlockt, beweist die Tatsache, dass seit dem vergangenen Frühjahr acht Kinder im Alter von vier bis sieben Jahren mittrainieren. Um die Kinder individuell fördern zu können, musste noch ein Trainer bzw. eine Trainerin für die "Kleinen" gefunden werden. Dazu erklärte sich Anja Neuhaus bereit. Sie ist die Tochter von Albert Weferling und bringt als langjährige Fußballspielerin des Walternienburger SV genügend Erfahrung mit.

"Ziel ist es, in naher Zukunft eine F-Jugend-Mannschaft zu gründen", sagte die 36-Jährige. "Doch erst einmal müssen die Kinder noch viel lernen und mit dem Ball umgehen können. Da haben sie schon einen großen Schritt nach vorn getan", freute sich die Trainerin, die dann schnell weiter musste, denn beim Trainingsspiel "ihrer" Kinder mit den "Großen" der D-Jugend musste sie mitmischen, was ihr und den jungen Kickern sichtlich viel Spaß bereitete.

Der Walternienburger SV freut sich über jedes Kind, das Interesse hat mitzumachen. Das Training findet jeweils donnerstags ab 16.30 Uhr für die F-Jugend und ab 17 Uhr für die D-Jugend auf dem Sportplatz statt. Interessierte Kinder sind jederzeit herzlich willkommen.