Aschersleben (jha/sza) l Am vergangenen Samstag fand in Aschersleben der 20. Tag des Mädchenfußballs statt. Der KFV Anhalt hatte in den Altersklassen F-, E- und D-Junorinnen jeweils eine Mannschaft am Start.

Bei den F-Junorinnen fanden sich zwei Spielerinnen vom SV Hellas 09 Oranienbaum, Lana Fröhlich und Lisa Diener, zwei Spielerinnen vom SV Germania 08 Roßlau, Fabienne Deux und der Jüngsten im Team, Lucia Hagendorf, zusammen.

Der Spaß sollte an diesem Tag für die vier Mädchen im Vordergrund stehen und den hatten sie wahrlich. Da eine Mannschaft kurzfristig absagte, einigte man sich vor Ort darauf, dass die drei teilnehmenden Mannschaften des SV Germania Wernigerode, der MSG Zöschen/Kötzschau/Mücheln und des KFV Anhalt jeweils ein Hin- und Rückspiel bestreiten.

Gleich im ersten Spiel besiegten die KFV-Mädchen Germania Wernigerode mit 11:0.

Auch im zweiten Gruppenspiel gewannen die vier Mädchen gegen die MSG mit 6:1. Die Rückspiele gingen ebenso klar mit 9:0 gegen die MSG und nochmals mit 11:0 gegen Wernigerode aus.

Am Ende standen zwölf Punkte und sage und schreibe 37:1 Tore auf dem Konto.

Für die Mädchen war es ein schönes Erlebnis.

Ein Dank gilt allen Organisatoren, welche ein fantastisches Erlebnis für alle Teilnehmenden zusammengestellt hatten.