Leps l Anlässlich des jährlichen Dorffestes wurde am vergangenen Samstag in Leps zum zweiten Mal ein Volleyballturnier von der im Vorjahr neugegründeten Sportabteilung Traktor Leps ausgerichtet.

Bei idealen Wetterbedingungen hatten sich sieben hochmotivierte Mannschaften aus Eichholz, Leps, Zerbst, Lindau, Steutz und Steckby auf dem gut präparierten Rasenplatz eingefunden.

Die abwechslungsreichen Spiele boten für die zahlreichen Zuschauer beste Unterhaltung. So ließen sich die Sportler durch die eine oder andere Niederlage nicht entmutigen, sondern kämpften mit Freude und Herz um so manchen Ball.

Hierbei konnte man durchaus akrobatische Ballannahmen mit Körper, Fuß und Kopf bewundern. Nach vier Stunden setzten sich schließlich die Volleyballsportfreunde aus Zerbst gegen die Mannschaft aus Lindau durch und nahmen den Pokal mit nach Hause.

Der Abteilungsleiter Harald Moller zog ein insgesamt durchweg positives Resümee. So soll dieses Volleyballturnier zum regelmäßigen Ereignis für alle Volleyballbegeisterten der Region werden.