Am Sonntag weilte die F-Jugend des VfL Gehrden beim Einladungsturnier der Spielvereinigung Heyrothsberge/Gerwisch. Dies war auch gleichzeitig das letzte offizielle Spiel der abgelaufenen Saison.

Gehrden/Heyrothsberge l Für die jungen Kicker des VfL Gehrden war dies die erste Saison, in welcher sie am Spielbetrieb der Kreisliga Jerichower Land teilgenommen haben.

Nachdem geplante Spielunionen mit Vereinen aus der Region nicht zustande gekommen waren, wagte das Trainerteam in Absprache mit den Eltern trotz relativ geringer Spielerzahl einen Start. Dies sollte sich im Nachhinein als richtige Entscheidung heraus stellen.

Das Ziel bestand von Anfang an darin, Erfahrungen zu sammeln und vor allem den hochmotivierten Jungs und Mädchen die Möglichkeit zu geben, sich mit anderen Mannschaften auch im Wettkampf messen zu können.

Zu Beginn der Saison gab es einige ziemlich heftige Niederlagen, doch dann kamen die Fußballkids immer besser in Tritt und so wurde am Ende nach fünf Siegen, zwei Unentschieden und 13 Niederlagen der achte Platz unter elf teilnehmenden Mannschaften erreicht. Das war am Ende fast mehr, als alle Beteiligten erwartet hatten.

Da es sich unter den Kindern (und Eltern) auch sehr schnell herum sprach, dass freitags in Lübs ein tolles, freudbetontes Fußballtraining stattfindet, finden sich mittlerweile über 20 Kinder zum wöchentlichen Training ein. Ein ganz herzliches Dankeschön an das Trainerteam Marcel Schöbel, Arne Haberland und Eberhardt Laube, denen es gelang, den Kindern, auch nach Niederlagen, den Spaß am Sport und ein tolles Zusammengehörigkeit-Gefühl zu vermitteln. Mittlerweile spielen Kinder aus Gehrden, Lübs, Prödel, Dornburg, Leitz- kau, Güterglück, Walternienburg, Gödnitz, Kämeritz und Deetz für den Verein.

Am Sonntag fand der Saisonabschluss in Heyrothsberge statt. Mit Dustin Friedrich aus Gödnitz konnte der VfL einen neuen Spieler in seinen Reihen begrüßen, der seine Sache beim ersten Mal ganz super machte.

Trotz widriger Bedingungen standen wieder 13 Sportler bereit und gaben alle ihr Bestes. Nach einem Sieg, zwei Unentschieden und einer Niederlage wurde am Ende ein guter fünfter Platz unter neun teilnehmenden Mannschaften erreicht.

Cornelius Baumgart wurde außerdem als bester Abwehrspieler des Turniers ausgezeichnet und mit einem Pokal geehrt (Volksstimme berichtete).

In drei Wochen findet nun noch das abschließende "Fußball-, Zelt- und Feierlager" in Gehrden statt, bevor es in die verdienten Ferien geht.

In der kommenden Saison werden dann sogar zwei Teams des VfL in den Punktspielbetrieb gehen. Neben der F-Jugend startet dann auch eine E-Jugend-Mannschaft. Damit können auch die "Großen", die jede Woche pünktlich zum Training erschienen, obwohl sie leider nicht spielen durften, endlich in den Wettkampf-Betrieb einsteigen. Für beide Teams könnte der Verein aber durchaus noch Verstärkung gebrauchen. Training ist derzeit immer am Freitag um 16 Uhr auf dem Sportplatz in Lübs.

Ein großes Dankeschön gilt allen Eltern, ohne deren Unterstützung beim Training und bei den Punktspielen ein so reibungsloser Saisonverlauf nicht möglich gewesen wäre.

Für den VfL Gehrden spielten in der vergangenen Saison:

Karla Schöbel, Josie Schön, Jolina Kaluza, Anton Schöbel, Jannes Sens, Cornelius Baumgart, Finn Haberland, Paul Böttche, Tim Miczka, Till Radeck, Paul Wittkowsky, Tom Liensdorf, Till Gube, Jannek Zietlow, Lucas Maß und Dustin Friedrich.

Bilder