Magdeburg/Halle/Chemnitz (jhe). Nach seinen vielen Verletzungen 2009 konnte der für den SC Magdeburg startende 800 Meter-Läufer Ronny Heck aus Roßlau 2010 nur auf eine sehr durchwachsene Saison zurückblicken. Der halbjährige Trainings- und Wettkampfausfall ließ keine Leistungssteigerungen zu. Wenigstens hatte er aber keine Schmerzen mehr und konnte das vergangene Jahr als Aufbau für die diesjährige Saison nutzen. Und dazu kam auch noch sein Einstieg in die Ausbildung. Zwar konnte er mit seiner Berufung in die neugegründete Sportfördergruppe der Polizeifachhochschule Aschersleben weiter gute Trainingsbedingungen vorfinden, dennoch war es eine entscheidende Veränderung zum bisherigen Tagesablauf.

Bereits bei den herbstlichen Langstrecken- und Crosswettkämpfen war eine Formverbesserung erkennbar. Und mit Beginn der Hallensaison zeigt sich Ronny auch wieder in erstarkter Form. Zunächst verbesserte er am 9. Januar bei den Hallen-landesmeisterschaften Langstrecke in Halle seine alte persönliche Bestzeit über 3000 Meter (m) um elf Sekunden (sec). In 8:49,27 Minuten (min) belegte er Platz drei.

Am 15. Januar ging Ronny dann bei den Hallenbezirksmeisterschaften in Magdeburg auf seiner Paradestrecke, den 800 m, an den Start. In 1:52,34 min wurde er nicht nur Bezirksmeister, sondern qualifizierte sich damit auch auf Anhieb für die Deutschen Hallenmeisterschaften (DHM) am 26./27. Februar in Leipzig.

Bei den Hallenlandesmeisterschaften am 22. Januar in Halle startete Ronny dann aber über die 1500 m. In 3:53,16 min wurde er Hallenlandesmeister über diese Distanz, verbesserte auch hier seine persönliche Bestzeit und schaffte auch hier die Qualifikation zur DHM.

Am vergangenen Donnerstag reiste Ronny zum Internationalen Erdgas Hallenmeeting nach Chemnitz. Dort traf er unter anderem auf den amtierenden Deutschen Meister über 800 m, Sören Ludolph. Auch der Einsatz eines Pacemakers vom LAC Erdgas Chemnitz versprach ein schnelles Rennen. In 1:50,71 min belegte der Roßlauer hinter Ludolph Platz zwei und konnte somit auch seine wieder erstarkte Form bestätigen.

Im März wird sich Ronny im Höhentrainingslager des Deutschen Leichtathletikverbandes in den USA auf die anstehenden Aufgaben vorbereiten.