Nedlitz l Für die Landesklasse-Kicker aus Nedlitz beginnt heute die Saison 2014/15. Der Kreispokalsieger aus Anhalt empfängt in der ersten Runde des Landespokals den Vertreter der Landesliga Süd, den Naumburger SV.

"Unser Ziel ist es, ein gutes Spiel abzuliefern. Wenn am Ende ein Sieg herausspringt, nehmen wir den gerne mit und vielleicht gibt es in der nächsten Runde ja einen richtig großen Gegner."

Helmut Friedrich, Trainer SC Nedlitz.

Ab 15 Uhr wollen die Vorfläming-Kicker auf ihrem Heim-platz "Am Eckernkamp" nicht nur für einen guten Saison-Auftakt sorgen, sondern auch für eine Überraschung. Dies ist gegen den Zwölften des Vorjahres in der Landesliga Süd auch nicht auszuschließen.

"Alle sind heiß"

Die Nedlitzer sind trotz der Roten Karte von Hannes Mielchen und der Verletzung von Kevin Göritz (Muskelbündelriss) im letzten Test beim SV Germania Roßlau nicht zu bremsen. "Das wirft uns nicht zurück", sagte Trainer Helmut Friedrich. "Die Jungs sind alle heiß und möchten gegen den Landesligisten gut aussehen."

Und der Zerbster fügte an: "Gerade Pokalspiele und das hat man ja im Finale in Zerbst gesehen, sind immer für eine Überraschung gut. Das wollen wir auch versuchen, denn wir geben uns vorher noch nicht geschlagen."

Außer auf Mielchen und Göritz muss der Coach noch auf Kevin Nitschke und Christoph Beckmann (beide privat) verzichten.

"Unser Ziel ist es, ein gutes Spiel abzuliefern. Wenn am Ende ein Sieg herausspringt, nehmen wir den gerne mit und vielleicht gibt es in der nächsten Runde ja einen richtig großen Gegner", hofft der Trainer.