Steutz (smo/sza) l In einem guten Vorbereitungsspiel unterlag Fußball-Kreisoberligist FSG Steutz/Leps dem Vorjahres-Tabellenzweiten der Kreisoberliga Jerichower Land, dem FSV Borussia Genthin, mit 2:3 (1:1).

In den ersten zehn Minuten spielte Genthin hervorragend und erzielte bereits in der zweiten Spielminute die 1:0-Führung. In der Folgezeit festigten sich die Steutzer, erreichten Gleichwertigkeit und konnten in der 25. Minute durch Tobias Frens zum 1:1 ausgleichen.

Es gab Chancen auf beiden Seiten, doch es blieb bis zur Pause beim Unentschieden.

In der zweiten Hälfte wurde die FSG stärker, obwohl sie sich noch zu viele Abspielfehler leistete und einige Zweikämpfe im Mittelfeld verloren gingen.

Aus ihrer Überlegenheit konnten die Steutzer in der Folge kein Tor erzielen, obwohl klare Chancen vorhanden waren. Die Genthiner machten es besser. Die Hintermannschaft der Gastgeber rückte auf, die Räume waren frei und so erzielten sie in der 75. und 85. Minute eine 3:1-Führung. In der 87. Minute konnte Sebastian Hecht auf 2:3 verkürzen.

Insgesamt war es ein gutes Vorbereitungsspiel. Die FSG Steutz/Leps und ihr Trainer-Gespann Gordon Wecke/Joachim Schaffer sind für das Pokalspiel gegen die Landesklasse-Elf vom TSV Rot-Weiß Zerbst am kommenden Samstag gut gerüstet. Sie werden alles dafür tun, um die Zerbster vor eine schwierige Aufgabe zu stellen und vielleicht zu überraschen.