Dessau (gar/sza) l Neben den Teams, die am Samstag in der ersten Runde des Kreispokals im Einsatz waren, testeten auch noch drei KreisoberligaMannschaften eine Woche vor dem Punktspielstart mit unterschiedlichem Erfolg ihre Form.

Torreiche Partien

In einer torreichen Partie siegte die SG Oranienbaum/Wörlitz beim Kreisligisten SV Gohrau mit 5:4. Dreimal Mohamed Toure sowie Danny Meyer und Hannes Schärf waren für den Kreisoberligisten erfolgreich. Für die Gastgeber trafen zweimal Sebastian Brandt und einmal Toni Mücke und Pascal Kunath.

Auch der Aufsteiger, die Reserve des ESV Lok Dessau, konnte mit einem 3:2-Erfolg gegen die Reserve des SV Germania Roßlau eine gelungene Generalprobe verbuchen. Neuzugang Lars Fräßdorf, Kevin Glawe und Tim Geißler trafen für den ESV Lok. Kai Niemann und Patrick Gautsch waren bei der Germania-Reserve die Torschützen.

Eine 2:4-Niederlage mussten die Reserve-Kicker des SV Dessau 05 gegen die des BSV Halle-Ammendorf einstecken. Bis zur 72. Minute führten die 05er noch durch Tore von Danny Baatz und Jan Beckmann mit 2:1. Am Ende hatten die Gäste aber die größeren Kraftreserven.

Die zweite Mannschaft des VfL Gehrden, die in der Kreisliga Süd des Jerichower Landes um Punkte spielt, unterlag bei der Reserve des SV Chemie Rodleben nach einer torreichen Begegnung mit 3:4.