Dessau-Roßlau (gar/sza) l Am Donnerstag-Nachmittag wurden in der Geschäftsstelle des KFV Anhalt unter Leitung des Pokalansetzers des KFV, Mario Pinkert, die Paarungen für die zweite Runde in den beiden Pokalwettbewerben des KFV ausgelost, die am 6. und 7. September ausgetragen werden.

"Köthener-Brauerei-Pokal"

Die Auslosung im Kreispokal ergab, dass sich die Landesklasse-Teams allesamt in direkten Duellen gegenüberstehen. So empfängt Pokalverteidiger SC Vorfläming Nedlitz den Aufsteiger SV Chemie Rodleben. Der Vizepokal-Sieger vom TSV Rot-Weiß Zerbst ist Gastgeber für die Kicker des TSV Mosigkau. Der ESV Lok Dessau empfängt auf dem Sportplatz Diedrichshain die Kicker der SG Blau-Weiß Klieken.

In den Partien SV Mildensee gegen die SG Abus Dessau und Blau-Rot Coswig gegen den Dessauer SV 97 kommt es zu direkten Kreisoberliga-Duellen.

Autohaus Lauenroth- Pokal

In diesem Wettbewerb für die zweiten und dritten Mannschaften des KFV Anhalt wurden zehn Begegnungen ausgelost. Vier Teams zogen ein Freilos.

Die drei Kreisoberligisten des SV Dessau 05 II, des TSV Mosigkau II und des ESV Lok Dessau II müssen jeweils auswärts antreten. So gastiert die Reserve aus dem Dessauer Schillerpark beim Kreisligisten TSV Rot-Weiß Zerbst II. Die Mosigkauer Reserve-Kicker müssen beim Kreisklasse-Vertreter ESV Lok Dessau III antreten. Auf die Zweite des ESV Lok Dessau wartet das Kreisliga-Team der FSG Vorfläming II.