Liedolsheim (mhe) l In der Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Saison bestritten die Kegler des SKV Rot-Weiß Zerbst im badischen Liedolsheim ein Testspiel gegen den Liga-Konkurrenten Nibelungen Lorsch. Das Vereinsjubiläum des WM-Gastgebers von 2009 und 2017 nutzten die Spieler des SKV, um weiter an der Form für den Start in der nächsten Woche zu feilen.

Dabei verlief das Spiel gegen die Nibelungen auf knappem und gutem Niveau, welches die Zerbster mit 5:3 Mannschaftspunkten (MP) und 3666:3585 Kegeln für sich entschieden.

Zu Beginn der Partie geriet der Favorit zunächst in Rückstand. Sowohl Torsten Reiser als auch Mathias Weber konnten ihre Duelle nicht gewinnen. Mit ordentlichen Leistungen unterlagen Reiser mit 1:3 Satzpunkten (SP) und 603:610 Kegeln gegen Frank Gutschalk und Weber ebenfalls mit 1:3 SP und 615:641 Kegeln gegen den besten Lorscher und Nationalmannschaftskollegen Thorsten Gutschalk.

"Man hat gesehen, wer schon nah an der Bestform ist und wo wir noch arbeiten müssen."

Timo Hoffmann, Mannschaftsleiter des SKV.

Im Mittelpaar gelang dem SKV aufgrund eines stark aufgelegten Uros Stoklas die Wende. Mit sehr guten 650 Kegeln holte er nach 2:2 SP gegen Michael Straub (606) seinen MP und brachte sein Team wieder näher heran. Parallel musste Axel Schondelmaier gegen Michael Schmitt nach knappem Match und ebenfalls Satzgleichheit mit 602:608 Kegeln den Kürzeren ziehen.

Im Schlussdurchgang sicherte das Duo Boris Benedik und Marcus Gerdau den Sieg. Gegen die abfallenden Gegner Andreas Dietz und Holger Walther holten beide ihren MP. Benedik gewann nach 3:1 SP und 603:540 Kegeln und Gerdau mit 593:580 Kegeln.

"Das Wochenende war für uns wieder sehr aufschlussreich. Man hat gesehen, wer schon nah an der Bestform ist und wo wir noch arbeiten müssen", fasste der Zerbster Mannschaftsleiter Timo Hoffmann zusammen.

Nach dem Spiel bestand zudem in einem weiteren Training die Möglichkeit, individuelle Dinge noch zu vertiefen, bevor an diesem Wochenende die letzte Möglichkeit der Vorbereitung mit einem Training und Testspielen in Bayreuth und Bindlach für die Rot-Weißen besteht.

Am Samstag, 13. September, beginnt mit dem Heimspiel gegen den TSV 90 Zwickau der heiße Start in die Saison.