Zerbst (sza) l Für die Zerbster Badmintonspieler des TV "Gut Heil", Petra Fricke und Hans-Günther Beelitz, startet morgen die neue Saison 2014/15 in der Landesliga O40. Das Duo will nach vielem verletzungsbedingten Pech noch einmal neu angreifen.

Dabei trifft das Duo in der neuen Serie auf 16 Mannschaften. Im Vorjahr waren es nur zwölf. "Wir wollen einige Teams besiegen, wo wir letztes Jahr verletzungsbedingt verloren haben", sagte Beelitz. "Unser Ziel ist es, gegenüber der Vorserie drei Plätze vorzuklettern." Dies würde Rang zehn oder besser bedeuten.

Die Zerbster, die von Andreas oder Bernhard Wesenberg unterstützt werden, müssen morgen beim Gastgeber MLV Einheit Magdeburg gleich fünf Spiele absolvieren. Da es so viele Teams gibt, werden immer gleich Turniere über fünf Partien ausgetragen. Zwei Gewinnsätze mit je 21 Punkten sind zu bestreiten. Steht es remis, wird der dritte Satz bis 15 gespielt.

Die Zerbster treffen auf Lok Staßfurt, Lok Oschersleben, Flechtingen, LuckyFitness.de Magdeburg und den Gastgeber. Das erste Heimspiel bestreitet das "Gut Heil"-Duo erst am 4. Januar 2015.

Mit Johann Langhammer aus Landsberg gibt es einen neuen Staffelleiter.

In der Vorwoche haben beide Zerbster nach längerer Sommerpause erstmals gemeinsam trainiert. Beide sind nach Verletzungen wieder fit. "Es lief noch nicht alles rund, aber ich denke, die anderen Teams haben dasselbe Problem", so Bee- litz abschließend.