Die 14-jährige Keglerin des SKV Rot-Weiß Zerbst stand am vergangenen Freitag bei der Nachwuchs-Sportler-Ehrung des Kreissportbundes ABI auf der großen Bühne in Großpaschleben. Dort wurde sie als Preisträgerin ausgezeichnet. Seit vier Jahren kegelt sie für die Rot-Weißen. "Das vergangene Jahr war sehr erfolgreich für mich", berichtete der Schützling von Trainer Andreas Scherz. "Bommel", wie sie mit dem Spitznamen genannt wird, nahm erfolgreich an der deutschen Jugendmeisterschaft (DJM) teil und wurde in den Nationalkader berufen. Zum Landeskader gehört sie bereits seit 2012. Zweimal im Jahr fährt sie zu den Trainingslagern bzw. Lehrgängen, um sich zu verbessern. Ihr Bestwert liegt bei 509 Kegeln über 120 Wurf. Diesen spielte sie auf den Bahnen in Elsnigk. Die Schülerin der Ganztagsschule "Ciervisti" Zerbst fährt in ihrer Freizeit gern mit ihrer Freundin Inliner.(sza)