Zerbst (hfr/sza) l Am Wochenende begann im Nachwuchsbereich die neue Saison 2014/15. Die D-Jugend des TSV Rot-Weiß Zerbst besiegte gleich zum Auftakt den SV Chemie Rodleben klar mit 8:0 (6:0).

Die Rot-Weißen waren von Anfang an spielbestimmend. Bereits in der zweiten Minute eröffnete Bennet Wiese mit dem 1:0 den Torreigen. Das 2:0 durch Hannes Krüger folgte (4.). Obwohl die Chemiker aufopferungsvoll verteidigten, sorgte Joris de Vries mit einem satten Schuss für das 3:0 (12.).

Bei den TSV-Kids ließ in der Folge die Konzentration nach. So kamen die Gäste des Öfteren vor das Gehäuse von Carl Ole Rätzel, doch der Keeper ließ nichts zu. In den Schlussminuten der ersten Hälfte drehten die TSV-Kids nochmals auf und erhöhten durch Dennis Singer und Krüger auf 6:0 (24., 29.).

Nach der Pause wurde durchgewechselt. Der Spielfluss litt erheblich, dennoch traf Lucas Seyfferth zum 7:0 (33.).

Die Rot-Weißen wollten ein zweistelliges Ergebnis. Chancen dazu gab es genügend. Doch entweder hielt der Chemie-Torwart prächtig oder es war ein Bein der aufmerksamen Gästeabwehr dazwischen.

So mussten die Zerbster bis kurz vor Spielende auf den Treffer von Seyfferth zum 8:0-Endstand warten (58.).

Trotz des klaren Sieges blieb vieles Stückwerk. Um weiterhin erfolgreich zu sein, bedarf es einer unbedingten Steigerung. Mit Schiedsrichter Mario Ganzer (Zerbst) hatte die Partie einen aufmerksamen Leiter.

TSV Zerbst: Carl Ole Rätzel - Justin Göritz, Tami Joris Stephan, Philip Riehl, Hannes Krüger, Joris de Vries, Dennis Singer, Bennet Wiese, Lucas Seyfferth, André Wilk und Dennis Jentsch.