Wahlitz (sza) l Fußball-Kreis- oberligist VfL Gehrden unterlag in einem spannenden Spitzenspiel dem FSV Borussia Genthin knapp mit 3:4 (1:1).

"Ich bin schon ziemlich frustriert", gab VfL-Trainer Andreas Schunke nach dem Spiel zu. "Wir haben 3:1 geführt und hatten besser gespielt und auch mehr Chancen, doch wir haben den Sack einfach nicht zugemacht. Da waren die Gäste effektiver."

Tobias Knape brachte den VfL mit 1:0 in Führung (17.). Diese glich Kevin Wolf noch vor der Pause aus (33.).

Lars Günther und Florian Baumgart erhöhten in der 49. und 51. Minute sogar auf 3:1. Doch die Gäste gaben nicht auf und schlugen in der 53. Minute zurück. Mario Titze brachte sie auf 2:3 heran. Mit einem Doppelschlag von Julien Zander in der 65. und 71. Minute drehten die Borussen dann sogar noch das Ergebnis zu ihren Gunsten.

"Wir haben klar mehr investiert, uns aber dafür nicht belohnt, denn ein Unentschieden hätten wir verdient gehabt", so Schunke, der schon positiver anfügte: "Davon geht die Welt nicht unter, aber einen Punkt hätte ich gern mitgenommen."

Ein Bericht folgt.