Dessau/Zerbst (gar/sza) l Am bevorstehenden Wochenende wird in der Fußball-Kreisliga und -Kreisklasse des KFV Anhalt der fünfte Spieltag der laufenden Saison angepfiffen. Dieser hält einige interessante Begegnungen bereit.

In der Kreisliga ist nach vier Spieltagen an der Tabellenspitze noch alles ziemlich eng beisammen. Derzeit wird die Tabelle von der SG Grün-Weiß Dessau angeführt, die zehn Punkte auf dem Konto hat. Dahinter folgen mit neun Zählern der TSV Rot-Weiß Zerbst und die SG Blau-Weiß Dessau.

Von den Ansetzungen des Wochenendes her sollte es an der Tabellenspitze keine größeren Veränderungen geben, da die Teams vor scheinbar lösbaren Aufgaben stehen. So empfängt Tabellenführer Grün-Weiß Dessau den Achten, TSV Einheit Dessau. Die Zerbster Reserve ist Gastgeber für die Akteure der SG Blau-Weiß Klieken, die mit bisher nur zwei Punkten auf dem Konto Platz 14 in der Tabelle einnehmen.

Der Tabellendritte, die SG Blau-Weiß Dessau, tritt bei der Reserve der FSG Vorfläming an, die am vergangenen Wochenende beim 4:2-Erfolg gegen die SG Oranienbaum/Wörlitz II die ersten drei Punkte der laufenden Saison einfahren konnte.

Die Tabelle der Kreisklasse wird nach vier Spielen vom Dessauer SV 97 III angeführt. Mit drei Punkten Rückstand folgen der ESV Lok Dessau III und der SC Vorfläming Nedlitz II.

Ob diese Konstellation auch nach den Partien des fünften Spieltages so weiterbesteht, bleibt abzuwarten. Der Spitzenreiter sollte allerdings in der Lage sein, auf eigenem Platz die SG Waldersee/Vockerode III zu bezwingen. Nicht ganz so einfach sollte es dagegen für die Teams des ESV Lok Dessau III (gegen Grün-Weiß Dessau II, 5. Platz) und die Nedlitzer, die bei der Zweiten der SG Jeber-Bergfrieden/Serno (4.) gastieren, werden.

Ein interessantes Derby steigt in Güterglück, wo die FSG Walternienburg/Güterglück II die bisher punktlose FSG Steutz/Leps II zu Gast hat.