Fußball l Dessau/Zerbst (gar/sza) Nach vier Spieltagen in der Kreioberliga Anhalt führt Germania Roßlau mit zwei Punkten Vorsprung die Tabelle vor Abus Dessau an. Beide sind noch ungeschlagen. Hinter dem Führungs-Duo hat sich mit dem SV Dessau 05 II, der FSG Steutz/Leps und der SG Jeber-Bergfrieden/Serno ein Verfolger-Trio gebildet.

Am heutigen fünften Spieltag könnte es eine Veränderung geben, denn für das Führungs-Duo stehen schwierige Aufgaben an. So empfängt Germania Roßlau den Tabellendritten, die Reserve des SV Dessau 05, der mit einem Erfolg nach Punkten mit der Germania gleichziehen könnte.

Anspruchsvoll ist auch die Aufgabe für den Tabellenzweiten, die SG Abus Dessau, der beim heimstarken Achten, dem SV Mildensee, ran muss.

Nicht einfach erscheint die Auswärts-Partie für den Tabellenvierten, die FSG Steutz/Leps, beim derzeitigen Neunten, dem SV Blau-Rot Coswig, der zuletzt zwei Siege in Folge feiern konnte, zu sein.

Der Tabellensechste, die FSG Walternienburg/Güterglück, muss auswärts antreten. Die Metzker, Bittkau Co. sollten beim Schlusslicht der Tabelle, beim Aufsteiger ESV Lok Dessau II, zum Erfolg kommen können.