Gräfenhainichen (tbe/sza) l Die Schach-Kids des SV 51 Zerbst nahmen erfolgreich am "Anhalt-Cup" in Gräfenhainichen teil. Diese Turnierserie besteht aus vier Einzel-Turnieren.

Die einzelnen Partien wurden in den Altersklassen (AK)U9, U11, U13 und U15 ausgetragen. Für den Wettstreit in der Partie standen den einzelnen Athleten je 20 Minuten zur Verfügung.

Tobias Röther (U9) musste sich in sieben Runden zweimal geschlagen geben und holte sich fünf Punkte. In einem Spiel gelang es ihm sogar, einen 60 Sekunden-Blitzsieg einzufahren. In seiner AK belegte er Platz zwei.

In der U11 kämpfte Laura-Marie Bielke als einziges Mädchen. Sie musste von der U9 in die U11 aufsteigen. Im harten Wettstreit behauptete sie sich als eine der Jüngsten in zwei von fünf Spielen mit einem Sieg und einem Remis.

Leon Kohls wurde in der U11 wegen der ungeraden Anzahl der Teilnehmer von Fortuna mit einem Freipunkt beglückt. Er errang in den weiteren vier Spielen einen Sieg und ein Remis.

Nur die Soberg-Berechnung (Wenn zwei Spieler gleiche Punkte in der Tabelle haben, gilt die Feinwertung - d. Red.) führte zu einer besseren Platzierung (Platz 6) gegenüber Laura-Marie (7), die alle 2,5 Punkte selbst erspielt hatte.

Auch in der U13 lag das Niveau hoch. Norman Hohenstein verpatzte einen sicheren Sieg mit großer Material-Überlegenheit durch eine Patt-Stellung und musste dadurch einen halben Punkt abgeben. Johannes Handwerker errang einen Sieg und trennte sich ebenfalls zweimal remis. Klare Platzierungen waren auch in der U13 nur unter Hilfenahme der SoBerg-Berechnung möglich.

Bilder