Classic-Kegeln l Zerbst (sza) Zweitbundesligist SKV Rot-Weiß Zerbst II eiferte am Wochenende der ersten Mannschaft, die beim Weltpokal mit gerade einmal sechs mehr erspielten Kegeln gewann, nach und lieferte ebenso einen Krimi ab.

Im Heimspiel besiegten die Heydrich, Palmroth Co., die ohne ihren Teamleiter Martin Herold auskommen mussten, da dieser mit in Österreich beim Weltpokal weilte, die SG Grün-Weiß Mehltheuer knapp mit 5:3 Mannschaftspunkten und 3402:3392 Kegeln.

Nach dem Ende der spannenden Partie stand es 3:3-remis. Aufgrund der zehn mehr erspielten Holz erhielten die Zerbster die zwei Spielpunkte und siegten so knapp mit 5:3. Bester Akteur auf Seiten der Zerbster war Robert Heydrich, der nach vier konstanten Bahnen (167, 159, 160, 164) tolle 650 Kegel erspielte.

Der SKV II bleibt weiterhin, nun mit 8:0 Punkten, verlustpunktfrei an der Tabellen- spitze.