Classic-Kegeln l Zerbst (sza) Mit dem zweiten Sieg im dritten Saisonspiel kletterten die Kreis- oberliga-Kegler des SKV Rot-Weiß Zerbst III auf den fünften Tabellenplatz vor. Die Rot-Weißen besiegten am Sonntag im Heimspiel die Gäste von der SG Chemie Wolfen II klar mit 3160:2944 Kegeln.

Manfred Kueßner (509) und Olaf Leps (523) mussten gegen den besten Gästespieler, Daniel Schumann (554), und Florian Engel (498) einen 20-Kegel-Rückstand zulassen.

In der Mitte blieben Dieter Engelhardt (526) und Hans-Joachim Krebs (481) an Sebastian Riegel (535) und Marius Faust (468) dran. Sie machten vier Holz gut.

Nun kam das starke Schlusspaar der Rot-Weißen, drehte die Partie und fuhr den Sieg sicher über die Ziellinie. Der Tagesbeste Gerhard Friedrich zauberte 571 Kegel (384 Volle und 187 Räumer) auf die Bahnen und ließ Jan Hutschenreuter (433) keine Chance. Auch Klaus Bräse (550) spielte stark auf und nahm René Lehmann (456) weitere 94 Kegel ab.

Am Ende siegte der Heimsechser mit einem Vorsprung von 216 Kegeln.

Am kommenden Sonntag wollen die Zerbster beim Schlusslicht SV Blau-Weiß Elsnigk II nachlegen.