Auma l Mit einem neuen Bahnrekord eroberte die zweite Mannschaft des SKV-Rot-Weiß Zerbst im thüringischen Auma die nächsten zwei Punkte in der 2. Bundesliga Nord/Ost. Mit 3603:3369 Kegeln und 7:1 Mannschaftspunkten (MP) fiel der Sieg zudem überdeutlich aus.

Im Startpaar erspielte Robert Heydrich einen neuen Einzelbahnrekord. Mit vier gleichmäßigen Bahnen auf hohem Niveau ließ er Ivo Eschrich keine Chance und gewann alle vier Sätze bei 663:576 Kegeln.

Parallel konnte Stefan Stortz eine Leistungssteigerung verzeichnen, unterlag aber knapp gegen Jan Koschinsky bei 1:3 Satzpunkten (SP) und 562:569 Kegeln.

Im Mittelpaar fiel dann die Entscheidung zugunsten des SKV. Steffen Heydrich lieferte sich ein spannendes Duell mit Manuel Hopfe, welches Heydrich für sich entscheiden konnte. Dabei blieb er mit 541:538 Kegeln und 3:1 nach Sätzen hinter seinen letzten Ergebnissen zurück.

Gleichzeitig befindet sich Marcus Gerdau wieder auf dem Weg zu alter Stärke. Nach sehr guten 654 Kegeln verpasste er nur knapp die Bestleistung seines Mannschaftskollegen. Tobias Cyliax hatte gegen ihn keine Chance und unterlag mit 0:4 SP bei eigenen 587 Kegeln.

Im Schluss-Durchgang rundeten Sven Palmroth und Robert Herold die sehr gute Mannschaftsleistung ab. Palmroth konnte nach langer Verletzungspause sein altes Können abrufen und siegte mit 3:1 SP bei 602:556 Kegeln gegen Daniel Dietz.

Herold gelang gegen Torsten Wiedenhöft ebenfalls mit 3:1 SP und 581:543 Kegeln ein klarer Sieg.

In der Tabelle liegen die Rot-Weißen damit weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze der zweiten Liga. Am Wochenende will der SKV daheim gegen Schönebeck nachlegen.