Zur 34. Auflage des Zerbster Rolandlaufes konnten die Organisatoren vom TSV Rot-Weiß Zerbst gestern 250 Läuferinnen und Läufer begrüßen. 170 nahmen die Hauptläufe über fünf und zehn Kilometer (km) in Angriff, 80 Schnupperläufer rannten im Stadion. Der Streckenrekord konnte nicht geknackt werden. Eine dennoch superschnelle Zeit erlief der Zehn-km-Sieger Lukas Motschmann vom SC Magdeburg (SCM, M20). Er schrammte mit 31:51 Minuten (min) nur knapp am Rekord von Arthur Lenz (SCM) vorbei. Schnellster über die fünf km war Marcel Ebel (M18/19) vom SCM in 16:01 min. Die schnellste weibliche Athletin über die fünf km heißt Hannah Nelke (SCM, W14/15, 20:09). Dahinter folgte Lokalmatadorin Anne Handrich vom TSV (W45), die als schnellste Frau nach 20:18 min die Ziellinie überquerte. Ein Bericht folgt.