Zerbst l Im gestrigen Landespokal-Fußballspiel sorgte die B-Jugend des TSV Rot-Weiß Zerbst für eine kleine Sensation. Die Jungs um die Trainer Torsten Herrmann und Peer Pfitzner, die in der Landesliga3 um Punkte spielen, besiegten den Favoriten vom Halleschen FC, der zur Zeit die Tabellenspitze der Regionalliga Nordost ziert, mit 1:0 (0:0) und zogen somit in das Viertelfinale ein.

"Es war eine geschlossene Mannschafts-Leistung", freute sich Teambetreuer Peer Pfitzner. Den Siegtreffer erzielte Til Schumeier nach einer Vorlage von Florian Wernicke in der 45. Minute. Torhüter Eric Schwarz hielt den Sieg dann mit super Paraden fest.