Am achten Spieltag reiste Kreisoberligist VfL Gehrden nach Genthin und konnte bei Fortuna einen 3:0 (2:0)-Auswärtssieg verbuchen.

Genthin (sgö/sza) l Die Gastgeber, welche nur durch den Rückzug des SV Parey in die Kreis- oberliga aufgestiegen waren, zeigten, dass sie zu Unrecht tief im Tabellenkeller stecken und verlangten dem VfL einiges ab.

Der VfL um Coach Andreas Schunke begann defensiv, hatte jedoch durch Christian Schrimpf nach drei Minuten die erste Gelegenheit. Sein Kopfball verfehlte knapp das Tor.

Im Anschluss verflachte die Partie. Beide Mannschaften versuchten, den Ball in den eigenen Reihen zu halten und auf Fehler des Gegners zu warten. Hierbei agierte insbesondere die Gehrdener Hintermannschaft zu passiv und konnte sich bei den Genthiner Stürmern bedanken, die frei vor dem Tor entweder einen Fehlpass spielten oder nur den Pfosten trafen.

Nach 35 Minuten zeigte sich dann die Kaltschnäuzigkeit des VfL. Einen Fehlpass in der Genthiner Abwehr steckte Florian Baumgart auf Lars Günther durch. Dieser zog im Strafraum das Foul und Stephan Lange übernahm Verantwortung und verwandelte den fälligen Elfmeter souverän.

Kurz vor der Halbzeit war es erneut Baumgart, der sich auf der linken Seite gut durchsetzte. Sein Querpass kam auf Michael Tanz und dieser musste aus kurzer Distanz nur noch einschieben. So ging es mit einem unverdienten, aber deutlichen 2:0 in die Kabine.

Nach Wiederanpfiff gab es den nächsten Nackenschlag für die Gastgeber. Schrimpf zog aus 16 Metern ab, traf den im Strafraum stehenden Baumgart und dieser besorgte das 3:0.

Danach passierte wenig zwischen beiden Strafräumen. Fortuna war geschockt und die Gehrdener taten nicht mehr als notwendig. So bot sich den Zuschauern ein zum grauen Wetter passendes Spiel.

Kurz vor Schluss kam nochmals Hektik auf. Genthin drängte auf den Ehrentreffer, war aber nicht in der Lage, den Ball gefährlich auf das Gehrdener Tor zu bringen. So blieb es beim vom Ergebnis her schmeichelhaften Auswärtssieg.

Am Samstag empfängt der VfL schon um 14 Uhr den Landesklasse-Absteiger aus Tucheim und wird sich deutlich steigern müssen, denn die Gäste kommen mit breiter Brust nach einem 11:1-Heimsieg gegen den SV Ihleburg/Parchau nach Lübs gereist.

VfL Gehrden: Götze - Schöbel, Chr. Rehse, Ca. Rehse, Schrimpf, Tanz - Schunke, Höhn (46. Min Knape), Lange - Baumgart, Günther.

SR: Wolfgang Bathe (SV 90 Parey), Lukas Richter, Wolfgang Schneider. ZS: 22.

Bilder