Classic-Kegeln l Leitzkau (ann/sza) Heute steht das bislang wichtigste Heimspiel für die Zweitliga-Kegel-Männer des TuS Leitzkau an. Der Tabellensiebte empfängt das Schlusslicht, den ESV Roßlau, in der Schlossgemeinde.

Die Leitzkauer "Wölfe" wollen endlich auch in eigener Halle die ersten Pluspunkte einfahren, um sich vom Tabellenkeller fernzuhalten. Dafür brauchen sie ab 13 Uhr die Unterstützung der Zuschauer, mit deren Hilfe das TuS-Team diesmal sein Potenzial abrufen will. Mannschaftsleiter René Geißler kann aus dem Vollen schöpfen. Bislang haben sich alle Spieler fit gemeldet.

Ein Highlight wird dieses Spiel vor allem für Tobias Grötzner, der auf seinen Vater Wolfgang "Paule" im Roßlauer Team treffen wird. "Ich freue mich sehr darauf und bin mir sicher, dass es ein tolles Spiel wird, aus dem wir als Sieger hervorgehen werden", meinte der Leitzkauer.