Dessau (hfr/sza) l Am Samstag trafen in Dessau die bislang ungeschlagenen Fußball-Teams des DSV 97 und des TSV Rot-Weiß Zerbst aufeinander. Für beide zählte nur ein Sieg, um die Tabellenspitze zu erklimmen. Am Ende gewannen die Gäste mit 3:0 (3:0).

Beide Teams begannen offensiv. Die erste Chance hatten die 97er mit einer Ecke, doch die aufmerksame TSV-Abwehr klärte (3.). Die Zerbster erarbeiteten sich gute Chancen, doch Rick Buchmann und Justin Göritz scheiterten. Buchmann brachte die Zerbster mit 1:0 in Front (8.).

Einen überlegten Heber von Lucas Seyfferth klärte die DSV-Abwehr zur Ecke (14.). Nach dem Eckstoß von Hannes Krüger erhöhte Seyfferth auf 2:0 (19.). Weitere Chancen von Seyfferth, Krüger, Philip Riehl und Dennis Singer blieben ungenutzt. Kurz vor der Pause erhöhte Krüger auf 3:0 (29.).

Die zweite Hälfte begann wie die erste, doch der TSV ließ etliche Möglichkeiten liegen. Er musste immer wieder auf die Konter der 97er aufpassen. Die einzige klare Einschuss-Möglichkeit hatte die Heimsieben in der Schlussminute. Nach angeblichem Foulspiel im Rot-Weiß-Strafraum zeigte der Schiedsrichter auf den Neunmeter-Punkt. Doch die Chance zum Ehrentreffer blieb ungenutzt.

Zerbst: Rätzel - Göritz, Stephan, Riehl, Lüderitz, Singer, Seyfferth, de Vries, Buchmann, Krüger, Wiese.