Am vergangenen Wochenende fand das 2. Magdeburger Dance Festival im Maritim Hotel Magdeburg statt. Neben den Super Grand Prix-Turnieren der Professional Division, von dem bereits das MDR Fernsehen berichtete, fanden auch zahlreiche Turniere der Amateure statt.

Magdeburg l Der Tanzclub Blau-Silber Magdeburg hatte zum zweiten Mal ein super organisiertes Großturnier über drei Tage durchgeführt. Für die Zuschauer bot sich somit ein kontrastreiches Programm, von den Hauptgruppen- und Senioren-Turnieren bis hin zu den Professional-Paaren der Weltspitze, welche die Welt- und Europameisterschaft austrugen.

Im Amateurbereich startete auch das Zerbster Turniertanzpaar Justin Wurbs und Justine Rodewald in der Kategorie Hauptgruppe A Standard. Obwohl beide inzwischen viele Turniererfahrungen gesammelt haben, ließen sie sich von der großen Prominenz und dem herrlichen Ambiente des Maritim Hotels beeindrucken und gingen entsprechend nervös in das Turnier.

Einerseits wollten Justin und Justine natürlich unter den vielen Anwesenden des Landestanzsportverbandes überzeugend auftreten und zum anderen war es ihr Ziel, einen weiteren Treppchenplatz zu holen.

Mit der ersten offenen Wertung im langsamen Walzer der Endrunde hatte sich dann auch die Anfangsnervosität etwas gelegt. Mit fünfmal Platz eins honorierten die Wertungsrichter die Top-Leistung. Auch die folgenden vier Tänze, Tango, Wiener Walzer, Slowfox und Quickstep, absolvierten Justin und Justine mit den Bestnoten.

Unter dem tosenden App- laus der Zuschauer verkündete der sehr gut aufgelegte Turnierleiter Jörg-Peter Sommer den verdienten Turniersieg und überbrachte gemeinsam mit Miss Thailand, welche unter 70 anderen Schönheits-Königinnen zur Miss Intercontinental-Wahl in Magdeburg weilte, die Glückwünsche.

Aufstieg in Sonderklasse

Außerdem hatte dieser Turniersieg eine besonders große Bedeutung für das sachsen-anhalter Spitzenpaar. Mit dieser Platzierung erreichten Justin und Justine den Aufstieg in die Sonderklasse und somit die höchste Klasse im Tanzsport.

Nun kannte der Jubel der vielen Gratulanten kein Halten mehr. Viele Wegbegleiter des Landesverbandes, ihre Trainer, Eltern und Freunde des Tanzsports beglückwünschten beide zu diesem großartigen Erfolg.

Unter ihnen freute sich ganz besonders Justins erste Tanztrainerin, Sandra Leich. Bei ihr erlernte er die ersten Tanzschritte und verdankt ihr letztendlich den Weg zum Tanzsport.