Zerbst (wbe) l Der Sportfreund der Laufgruppe Grün-Weiß 82 Zerbst, Martin Reichel, beging kürzlich seinen 70. Geburtstag.

Im Bürgerhaus von Zernitz wurde dieser Anlass gebührend gefeiert. Eine große Schar von Gratulanten stellte sich an diesem Abend ein. Neben seiner Familie, seinen Verwandten, Nachbarn und Bekannten überraschte ihn auch der Chor der Kirchengemeinde unter der Leitung von Tobias Eger, Kirchenmusiker und Chorleiter der Stiftskirche St. Batholomäi, mit Gesängen aus seiner früheren Heimat Schlesien. Da er selbst Mitglied dieses Chores ist, war seine Freude kaum zu übersehen.

Zu den Gratulanten an diesem Abend gehörten verständlicherweise auch die Läuferinnen und Läufer der Laufgruppe Grün-Weiß 82 Zerbst. Verständlicherweise darum, weil der Jubilar seit der Gründung des Vereins an dessen Spitze steht und mit großer Hingabe und persönlichem Engagement die Geschicke des Vereins lenkt.

In Anbetracht seiner jahrelangen Aktivität auf gesellschaftlichem und sportlichem Gebiet konnte er aus den Händen von Wolfgang König, dem 1. Vizepräsidenten des Kreissportbundes Anhalt-Bitterfeld (KSB), die Ehrenplakette in Empfang nehmen.

Die Ehrenplakette ist als höchste Auszeichnung des KSB zu sehen. Sie kann an Personen oder Institutionen, Einrichtungen und Firmen verliehen werden, die sich durch außerordentliche langjährige Leistungen für die Entwicklung des Sports im Landkreis ABI verdient gemacht haben.

Mit anerkennenden Worten würdigte König das unermüdliche Wirken des Sportfreundes. Großen Beifall und viele Glückwünsche konnte der Jubilar entgegen nehmen. Seine Vereinsmitglieder wünschen ihm und seiner Frau Ingrid, die am selben Tag wie er Geburtstag hat, alles Gute, Gesundheit und persönliches Wohlergehen.