Lübs (rko/sza) l Die Sektion Tischtennis des VfL Gehrden erhielt kürzlich vom Kfz-Meisterbetrieb Marcel Jungmann aus Prödel neue Trikots und bedankt sich herzlich bei ihrem Sponsor. Die Spieler werden damit im Januar in die Rückrunde starten und hoffen, dass diese mindestens genauso erfolgreich wird, wie die Vorrunde.

In dieser konnte die erste Mannschaft in der starken Bezirksliga ABI zwei Spiele gewinnen. Stützen der Mannschaft waren Norman Michalek und der immer besser spielende Johannes Elz mit je neun gewonnenen Spielen, Remo Kotrba mit zehn Siegen und das Doppel Kotrba/Andreas Baumgart mit sieben Siegen. In der Rückrunde hat das Team in der heimischen Arena in Lübs die Chance auf mindestens drei Siege, die genutzt werden sollte.

Die Zweite schloss die Vorrunde in der Kreisliga, trotz einer völlig unnötigen Heimniederlage gegen ESKA ZerbstII, auf einem hervorragenden vierten Tabellenplatz ab. Die Leistungsträger waren hier Teamleiter Tobias Schmidt mit 14 und der erstarkte Martin Thiemann mit elf Einzelsiegen. Der VfL II kann völlig entspannt in die Rückrunde starten.

Auch die Nachwuchsmannschaft wurde von Marcel Jungmann mit neuen Trikots ausgestattet. Diese brachten den drei Startern des VfL auch gleich Glück bei den kürzlich gespielten Landesmeisterschaften von Sachsen-Anhalt. Johannes Elz holte zusammen mit Johannes Zander (Zerbst) Bronze im Doppel der Jungen. Katy Schröter wurde jeweils Dritte im Doppel der Schülerinnen B und A. Auch die erstmals für dieses höchste Turnier des Landes qualifizierte Lissa Gusinde gestaltete ein Spiel siegreich, hatte aber das Pech, das sie die haushohe Favoritin aus Magdeburg in ihrer Gruppe hatte.

Ein Bericht folgt.