Dessau (gar/sza) l In den beiden Nachholspielen der Fußball-Kreisliga Anhalt, die am vergangenen Wochenende ausgetragen wurden, gab es keine Sieger, da beide Spiele jeweils unentschieden endeten.

Auf den Dessauer Kienfichten trennten sich die Reserve-Teams des Dessauer SV 97 und des SV Chemie Rodleben am Ende mit 3:3. Die Gäste aus Rodleben waren hier dreimal in Führung gegangen. Dabei erzielte Tino Wernicke alle drei Treffer. Für die Gastgeber trafen Maik Riebe in der 39. Minute und Stefan Wernicke in der 50. Minute. Jens Deistler konnte zwei Minuten vor dem Spiel- ende den 3:3-Ausgleichstreffer markieren.

In der zweiten Nachholpartie standen sich auf dem Wörlitzer Sportplatz "Am Eisenhart" die Reserve-Teams der SG Oranienbaum/Wörlitz und des TuS Kochstedt gegenüber. Hier schrammten die Gastgeber ganz knapp an ihrem ersten Saisonsieg vorbei, denn bis zur 92. Minute führte die Spielgemeinschaft durch einen Treffer von Christian Lange in der 31. Minute mit 1:0.

Erst in der Nachspielzeit machte dann aber Michael Ziemba die Hoffnungen auf den ersten Dreier für die Gastgeber zunichte.

Mit nur zwei Punkten überwintern die Kicker der Spielgemeinschaft Oranienbaum/Wörlitz auf dem letzten Tabellenplatz.