Zwischen Weihnachten und Silvester ermittelt der TTC "Anhalt" Zerbst beim traditionellen Jahresabschluss-Turnier immer vier Vereinsmeister. Beim sportlichen Abschluss am 27. Dezember traten nur 37 Aktive in der kalten Turnhalle in Nord an. Das Turnier war so zeitig beendet wie nie zuvor.

Zerbst l Um 12 Uhr mittags starteten fünf Damen sowie sieben Freizeitsportler und spielten im System jeder gegen jeden.

Madlen Bunge entschied gleich im ersten Spiel mit einem 3:2-Erfolg gegen Mandy Peters das Turnier der Damen. Drei weitere Siege von Bunge folgten. Bunge verlor noch gegen Annett Röring, die dann Sara Alrich unterlag. Die Abschluss-Tabelle zeigte drei gleiche Damen mit 2:2 Spielen. Wegen des besseren Satzverhältnisses kam Peters auf Platz zwei vor Röring und Alrich.

Parallel spielten die Freizeitsportler sieben Runden mit nur zwei Gewinnsätzen bis elf Bälle. Monika Hoffmann und Erwin Höpfner gewannen alle ihre ersten fünf Spiele und traten zuletzt gegeneinander an. Mit zwei knappen Satzerfolgen wurde Höpfner erstmals Erster beim Turnier der Freizeitsportler vor Hoffmann.

Überraschend sicherte sich Terence Köppe den dritten Platz vor Maxi Ladebeck.

Neun Herren gingen bei den Herren B (Kreisebene) ab 14 Uhr an den Start. Die vier Favoriten setzten sich in den beiden Vorrunden-Gruppen durch und erreichten das Halbfinale. Lutz Düben konnte dort den mehrfachen Vereinsmeister Daniel Lucas mit 3:0 Sätzen bezwingen und erreichte das Endspiel.

Schmohl verteidigt Titel

Im zweiten Semifinale besiegte beim besten Match des Tages der Titelverteidiger Ronald Schmohl im Entscheidungssatz Jürgen Adolph. Schmohl war dann im Finale mit 3:1 Sätzen gegen Düben erfolgreich und wurde zum zweiten Mal Vereinsmeister der Herren B.

Abschließend ab 15.30 Uhr spielten 16 Zerbster von der Landesliga bis zur Bezirksklasse sowie ein Gast um den Turniersieg bei den Herren A.

Kay Schulze musste in seiner Vorrundengruppe B zwei 1:3-Niederlagen einstecken und schied aus. Alle anderen Gesetzten erreichten das Viertelfinale. Dort siegten Dietmar Wollschläger, Kai Lehmann und Markus Kleinecke jeweils sicher mit 3:0 Sätzen. Johannes Zander hatte mehr Schwierigkeiten und gewann gegen Dennis Puls erst im Entscheidungssatz.

Die beiden Halbfinalspiele gingen mit 3:1 Sätzen an Wollschläger und Lehmann. Beide standen sich in der Vorrunden-Gruppe C schon einmal gegenüber. Auch im Finale war Lehmann überlegen und holte sich erstmals den Titel des Vereinsmeisters.

Bereits gegen 18 Uhr war das letzte Endspiel beendet. Auch für die Finalisten gab es danach eine längere Pause. Leider waren 2014 bei den niedrigen Temperaturen nur wenige Zuschauer anwesend und daher kam auch keine so gute Stimmung in der alten Turnhalle am Wegeberg auf wie in den vielen vergangenen Jahren.

Bei der Abendveranstaltung im Kulturkeller an der Breite berichtete um 20 Uhr der Vorsitzende Dietmar Wollschläger über das Kalenderjahr 2014 des TTC "Anhalt". Die planmäßige Wahlveranstaltung fand im Juni statt. Der Vorstand wurde bestätigt. Nach mehreren Jahren mit vielen Mannschaften und zirka 130 Mitgliedern musste der große Tischtennis-Verein nun einige Rückschläge hinnehmen. Einige Erfolge bei den Senioren, den Damen und den Herren sowie im Nachwuchs-Bereich auf allen Ebenen gab es aber für die Zerbster weiterhin.

Die sehr große Gruppe der Freizeitsportler trainiert weiterhin jeden Donnerstagabend diese schöne Sportart und möchte dies und mehr auch in der Zukunft gern fortsetzen.

Wollschläger dankte den Sponsoren, Übungsleitern, Mannschaftskapitänen, Eltern der Tischtennis-Kinder und seinem Vorstand für die Unterstützung in diesem Jahr.

2015 hofft der TTC, nach der Fertigstellung der neuen Gymnasium-Sporthalle, den gesamten Sportbetrieb für den großen Verein TTC "Anhalt" Zerbst aufrecht erhalten zu können. Im Sommer sind die Tischtennis-Spieler vom MTV aus der Partnerstadt Jever in die Nuthestadt zu einem Turnier eingeladen.

Für die über 60 anwesenden Mitglieder des TTC "Anhalt" Zerbst endete am 27. Dezember im Kulturkeller mit dem Büfett, vier Siegerehrungen, der Tombola und einigen Getränken das Sportjahr 2014.

Am Freitag, 9. Januar 2015 um 19 Uhr findet in der Zerbster Fuhrstraße das Kreisranglistenturnier 4 der Herren von ABI Nord statt und die ersten Punktspiele der Rückrunde beginnen.

   

Bilder