Dessau (hfr) l Am Dienstag fand in Dessau-Kochstedt ein Hallenturnier für G-Jugend-Mannschaften statt, bei dem sich auch die jüngsten Kicker des TSV Rot-Weiß Zerbst präsentierten. Das Turnier wurde ohne Wertung gespielt, so dass am Ende alle Teams zu den Siegern zählten.

Über zehn Minuten pro Spiel traten in zwei Staffeln insgesamt acht Mannschaften in einer Spielstärke von fünf Spielern plus Torwart an.

Die Rot-Weißen gewannen ihr erstes Spiel gegen Blau-Weiß Dessau nach einem Treffer von Bennet Krüger mit 1:0. Gegen Germania Roßlau wurden die Punkte nach einem torlosen Remis geteilt. Im letzten Gruppenspiel gegen Mosigkau gab es nach Toren von Luca Krüger (2) und Elias Schulze einen 3:0-Sieg für die Zerbster Fußball-Kids. Da auch Roßlau die beiden anderen Spiele gewann, entschied das bessere Torverhältnis zugunsten der Germania über den Staffelsieg.

Gegen die gleichplatzierten Kinder aus der anderen Gruppe von TuS Kochstedt wurden die Rot-Weißen zu Beginn kalt erwischt. Schnell stand es 2:0 für die Rand-Dessauer. Zwar verkürzte Luca Krüger auf 1:2, doch nach einem weiteren Treffer sah TuS bereits wie der sichere Sieger aus. Nachdem sich Luca Krüger weiter ins Angriffsspiel einschaltete, hieß es jedoch plötzlich 3:3. Ein Ergebnis, das dem ausgeglichenen Spielverlauf gerecht wurde. Doch mit der Schluss-Sirene kam es noch zum 4:3-Siegtreffer der Kochstedter.

Die Enttäuschung der Rot-Weißen war bei der Siegerehrung, bei der jedes Kind eine Medaille erhielt, schnell verflogen.