Der 22-Jährige ist ein Neuzugang des Landesklasse-Teams des SC Vorfläming Nedlitz. Durch seinen Freund Christian Schmidt kam er zu den Grün-Weißen. Der Bulgare absolviert seit sechs Monaten ein Ausbildungsprogramm im Schraubenwerk Zerbst. Dieses dauert noch 3,5 Jahre. Der Zwei-Meter-Mann spielt seit zehn Jahren Fußball, seit drei Monaten trainiert er schon in Nedlitz mit. In Bulgarien gibt es drei Fußball-Ligen, die A-, B- und C-Liga. Er kickte in der C-Liga. Der offensive Mittelfeld-Spieler zeigte schon beim Hallenturnier der FSG Vorfläming einen Auszug seines Könnens. Seine "Hammerschüsse" hatten es in sich. Der in seiner Heimat in Sofia beim FC Minjor Spielende hat kein Heimweh. "Ich kann sehr oft nach Hause fahren", erzählte der sympathische Sportler, der sich in seinem neuen Team "sehr wohl fühlt".(sza)